Zum Inhalt springen

Einzelsport Erwachsene  

BEM Erwachsene

Der TTC Tiefenlauter räumte ab

Der Bezirkseinzelmeister des Jahres 2011: Patrick Forkel vom TTC Tiefenlauter. Im Doppel wurde der 19-Jähirge zusätzlich noch Vizemeister

 

Bei den oberfränkischen Tischtennis-Bezirkseinzelmeisterschaften der Damen und Herren räumten Akteure des TTC Tiefenlauter ganz schön ab. Für die wohl größte Überraschung sorgte der 19-jährige Bayernligaspieler Patrick Forkel, der sich den Bezirkstitel im Einzel sicherte und damit den Favoriten Marc Seidler vom Regionalligisten TTC Wohlbach auf den dritten Platz verwies. Es »forkelte« aber weiter: Zusammen mit seinem Vater Jürgen holte sich Patrick im Doppel die Silbermedaille und Jürgen Forkel wiederum gewann mit seiner Frau Susanne den Mixed-Wettbewerb. Doch damit nicht genug: Susanne Forkel wurde darüber hinaus mit ihrer Tiefenlauterer Mannschaftskameradin Christiane Gerstlauer Bezirksmeister im Damen-Doppel. Den Triumpfzug des TTC Tiefenlauter in der A-Klasse vervollständigten im Damen-Einzel Gerstlauer (1. Platz), Katrin Haas (2.) und Susanne Forkel (3.). Da auch noch ein Titelgewinn in der C-Klasse hinzukam, gab es einen sichtlich erfreuten Ehrenvorsitzenden Helmut Deffner, der feststellte, sich nicht erinnern zu können, wann der TTC Tiefenlauter einmal so erfolgreich gewesen war. Begeistert war der 81-jährige auch davon, dass sein Enkel Thomas im Doppel der B-Klasse die Silbermedaille errang.

In den niedrigeren Leistungsklassen kamen zu Meisterehren Markus Drotleff vom TTC Creußen und Manuela Menzner vom TSV Coburg-Scheuerfeld (B-Klasse), Dominik Endres-Backert vom TV Oberwallenstadt und Dana Frank vom TSV Ebermannstadt (C-Klasse) sowie Yannik Rauscher vom SV Meilschnitz (D-Klasse).

Insgesamt gingen 168 Teilnehmer, davon 144 Herren, in der Angersporthalle in Coburg, die gute Wettkampfbedingungen bot, an den Start. Das sich über zwei Tage erstreckende Großturnier wurde geleitetet vom Einzelsport-Bezirksfachwart Hans-Albert Braemer (Tiefenlauter); Ausrichter waren der TSV Untersiemau und der TSV Coburg- Scheuerfeld.

 

A-Klasse

35 Herren gingen in der Königsklasse ins Rennen. Bis zum Halbfinale wurde der Wohlbacher Neuzugang Marc Seidler (zuletzt Viktoria Preußen Frankfurt, Regionalliga Südwest) seiner Favoritenrolle gerecht, denn er hatte bis dahin noch keinen Satzverlust zu verzeichnen. Sein Kontrahent Barzan Ali-Kider vom Oberligisten SpVgg Effeltrich hingegen, hatte kurz zuvor doch einige Mühe um Friedel Tomaschko vom Landesligisten FC Nordhalben in die Knie zu zwingen. Als es im Halbfinale zum Duell der beiden »Langen« kam, präsentierte sich Ali-Kider in glänzender Verfassung und hielt Seidler mit 11:4, 12:10, 6:11 und 11:9 nieder.

Eine hohe Hürde hatte Patrick Forkel im Halbfinale mit dem bei den Senioren überaus erfolgreichen Reiner Kürschner (FC Nordhalben) zu nehmen. In einem auf das Messers Schneide stehendem Match konnte Forkel sich nach dem 1:2-Stzrückstand noch mit zwei 11:8-Erfolgen über die Ziellinie retten. Im Halbfinale schaltete Forkel den Effeltricher Neuzugang Tobias Quick mit einem 3:1 aus. Im Finale gegen Ali-Kider lief Patrick Forkel zur Bestform auf und siegte verhältnismäßig sicher mit 11:7, 11:6 und 11:7.

Ins Achtelfinale war aus dem Raum Coburg noch Udo Jahn (TTC Wohlbach) vorgedrungen. Er stieß hier auf seinen Mannschaftskollegen Seidler, dem er nach drei Sätzen unterlag, was Platz 5 bedeutete. Einen neunten Rang gab es für Heiko Dümmler (TSV Untersiemau), der mit 11:8 im Entscheidungssatz zu Beginn der Hauptrunde Sebastian Probst (TSV Unterlauter) niedergehalten hatte. Ebenfalls Platz 9 wurde von Michael Florschütz (TSV Bad Rodach) belegt, der nicht weiter vorrückte, weil ihn Reiner Kürschner stoppte.

Im Doppel konnte Ali-Kider allerdings den Spieß mit seinem jungen Mannschaftskameraden Marius Zaus umdrehen. Beide gewannen das Endspiel gegen die Vater-Sohn-Kombination Jürgen und Patrick Forkel mit 3:1 (7:11, 11:8, 11:8, 11:7). Zwar konnte kurz zuvor das Gewinner-Duo das Senioren-Doppel Reiner Kürschner/Rolf Eberhardt vom FC Nordhalben (Vize-Europameister der Altersklasse 50) im Halbfinale ausschalten, doch ging es hier gleich dreimal in die Verlängerung (12:10, 10:12, 12:10, 11:7). Gerade noch mit 11:9 im Entscheidungssatz hatten auf der anderen Seite Forkel/Forkel gegen das Effeltricher Paar Tobias Quick/Michael Köhler die Nase vorne, um ins Endspiel zu gelangen. Unerwartet kam, dass die Regionalliga-Formation Marc Seidler/Udo Jahn (TTC Wohlbach) vom jungen Effeltricher Duo Quick/Köhler ausgeschaltet worden war.

Unter den lediglich acht teilnehmenden Damen entwickelte sich der Wettbewerb fast zu einer Vereinsmeisterschaft des TTC Tiefenlauter. Wenn auch äußerst knapp, aber trotzdem unerwartet kam, dass die noch sehr junge Katrin Haas die erfahrene Susanne Forkel den Weg ins Endspiel versperrte (11:7, 13:11, 8:11, 5:11, 12:10). Im Finale musste sich aber Haas ihrer Vereinskameradin Christiane Gerstlauer, die zuvor Corinna Richter vom DJK TSV Rödental niederhielt, beugen.

Ohne Satzverlust wurden Gerstlauer/Forkel gegen Katja Ringelmann/Haas »Vereins«- und Bezirksmeister im Doppel.

Im Mixed lagen im Finale die Eheleute Susanne und Jürgen Forkel schon mit 0:2 hinten. Doch mit einem 11:6, 11:8 und 11:8 rissen sie des Ruder gegen Corinna Richter und ihrem Partner Thomas Podeschwa (TTC Creußen) noch herum.

 

B-Klasse

In der mit 50 Teilnehmern am besten besetzten Klasse spielte im Endspiel Markus Drotleff vom TTC Creußen gegen Florian Dennstädt vom TV Ebersdorf/C. klar die erste Geige (11.2, 11:8, 11:4). Mit Ausnahme des ersten Satzes trifft dies auch für das Doppel-Finale zu. Hier behauptete sich die Bamberg-Kemmerner-Kombination Thomas Rudolph/Dieter Mark mit 13:11, 11:7 und 11:5 gegen das Tiefenlauterer Paar Daniel Zapf/Thomas Deffner.

Wesentlicher knapper ging es bei den neun Damen zu, wo Manuela Menzner vom TSV Coburg-Scheuerfeld gegen Annette Geringer (TSV Ebermannstadt) nach 1:2-Satzrückstand noch die Oberhand behielt (8:11, 11:7, 3:11, 11:8, 11:8).

 

C-Klasse

Einen Rückgang von fast um die Hälfte der Starter war in der C-Klasse mit 27 Herren (Vorjahr 52) zu verzeichnen. Jeweils mit einem Fünf-Satz-Sieg im Halbfinale zogen Domink Endres-Backert vom TV Oberwallenstadt (3:2 gegen Hartmut Seifert, TSV Bad Rodach) und Steffen Lindner vom TV Ebersdorf (3:2 gegen Dominik Heinze, TSV Untersiemau) ins Endspiel ein. Hier verlor zwar Endres-Backert zunächst den ersten Durchgang, doch dann holte er sich den C-Klassen-Titel mit einem 11:6, 14.12 und 11:5.

Erster großer Jubel beim mit ausrichtenden TSV Untersiemau herrschte am Samstag pünktlich um 15.30 Uhr, als ihr Doppel Dominik Heinze/Stefan Klöpsch die bei diesem Turnier erste Bezirksmeisterschaft in der Tasche hatte. Das TSV-Duo behauptete sich gegen eine Formation aus dem Kreis Kronach (Marco Meußgeier, SG Neuses/Johannes Wachter, TSV Teuschnitz) mit 11:9, 11:7, 6:11 und 11:8. Der zweite Titel für Untersiemau war fällig, als Rainer Pechthold zusammen mit Dana Frank (TSV Ebermannstadt) sich auf den Thron hievte. Das Mixed-Gewinner-Paar gab der Wohlbacher Formation Katharina Brückner/Alexander Raab das Nachsehen (11:5, 11:7, 6:11, 14:12).

Nichts anbrennen ließ bei den Damen im Endspiel Dana Frank vom TSV Ebermannstadt gegen Doris Abt vom TTC Wohlbach (11:5, 11:9, 11:7).

 

D-Klasse

Unter den 32 Startern behauptete sich im Endspiel der junge Yannik Rauscher (SV Meilschnitz) mit beherztem Spiel und Nervenstärke gegen den Untersiemauer Dominik Schamberger (10:12, 11:8, 10:12, 11:7, 11:6). Mit Alexander Buhr, der ebenso wie der Marcel Schiller (TSV Cortendorf) Platz drei belegte, stand neben Rauscher ein weiterer Meilschnitzer mit auf dem Podest. Mit dem Gewinn des Untersiemauer Doppels Schamberger/Jens Schulz stand ein weiterer Bezirkstitel für den Ausrichter zu Buche.

 

Text und Bilder: Hans Franz

Die Bezirksmeisterin der A-Klasse im Einzel und Doppel: Christina Gerstlauer vom TTC Tiefenlauter
Sieger der B-Klase wurde Markus Drotleff vom TTC Creußen (Vierter von links). Im Mixed gewannen Daniel Zapf/TTC Tiefenlauter (Erster von links) und Katrin Dümmler /TTC Tiefenlauter (Dritte von links). Mit im Bild die Nächstplazierten Hannes Drotloff (SV Pegnitz), Jörg Heindl (SpVgg Effeltrich), Turnierleiter Hans-Albert Braemer (Tiefenlauter), Florian Dennstädt (TV Ebersdorf/C.), Thomas Deffner (TTC Tiefenlauter), Thomas Rudolph (Don Bosco Bamberg), Dieter Mark (SC Kemmern), Dimiytro Nazaryschyn (TTC Schmeilsdorf), Annette Geringer (TSV Ebermannstadt) und Jens Kessner (TTC Tiefenlauter)
Bei den Damen der B-Klasse behauptete sich Manuela Menzner vom TSV Scheuerfeld (Bildmitte). Mit im Bild von links die Nächstplatzierten Katrin Dümmler (TTC Tiefenlauter), Helga Kirsten (TSV Scheuerfeld), Ute Ciray (TSV Scheuerfeld) und Annette Geringer (TSV Ebermannstadt)
Dominik Endres-Backert (Fünfter von links) vom TV Oberwallenstadt siegte bei den Herren der C-Klasse. Im Bild die weiteren Podestplatzsieger und Besten im Doppel. Von links: Steffen Lindner (TV Ebersdorf/C.), Dominik Heinze und Stefan Klöpsch (beide TSV Untersiemau, Doppelsieger), Hartmut Seifert (TSV Bad Rodach), Marco Meußgeier (SG Neuses/K.), Manfred Will (ATS Kulmbach), Rudolf Böhm (ATS Kulmbach) und Johannes Wachter (TSV Teuschnitz)
Den Mixed-Wettbewerb der C-Klasse gewannen Dana Frank vom TSV Ebermannstadt) und Rainer Pechthold vom TSV Untersiemau (Dritte und Zweiter von rechts). Mit im Bild die Nächsplatzierten mit Hartmut Müller (Post-SV Lichtenfels), Cornelia Gebert-Scholl (TTC Altenkunstadt), Hartmut Seifert (TSV Bad Rodach), Alexander Raab (TTC Wohlbach), Katharina Brückner (TTC Wohlbach), Doris Abt (TTC Wohlbach) und Claudia Hertelt (TSV Ebermannstadt)
Der junge Yannick Rauscher vom SV Meilschnitz dominierte in der D-Klasse (links). Auf weiteren Plätzen folgten (von links) Alexander Buhr (SV Meilschnitz), Dominik Schamberger (TSV Untersiemau), Jens Schulz (TSV Untersiemau), Rüdiger Baudler (TSV Bad Rodach) und Marcus Taubmann vom ausrichtenden TSV Untersiemau

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

2.BBRLT der Schüler A West und Ost

Heute fanden in Thann ( Haarbrücken ) und Rugendorf die beiden Halbbezirksturniere statt...                                                         Zu den Ergebnissen !!

Vereinsservice

mini-Meisterschaft in der Kordigasthalle in Altenkunstadt

Altenkunstadt:Es war eine Freude, die jungen Tischtennistalente in der Altenkunstadter Kordigasthalle zuzusehen, wie sie bei der oberfränkischen mini-Meisterschaft mit großen Elan um Punkte und Platzierungen an 14 Tischen spielten und kämpften. So...

Einzelsport Jugend

2.BBRLT der Jugend und Schüler B West und Ost

Die Ergebnisse der 2.BBRLT der Jugend und Schüler B aus dem Westen und Osten sind Online.                   Hier gehts zu den Ergebnissen