Zum Inhalt springen

Seniorensport  

Mannschaftsmeisterschaften

Siegerbilder und Bericht

Sieger bei den Herren 40 wurde der TTV 45 Altenkunstadt mit (von links) Frank Zeller, Mario Krug und Uwe Niewiadomski.

Frohnlach

Bei den in Frohnlach stattgefundenen und vom TV Ebersdorf durchgeführten oberfränkischen Tischtennis-Mannschaftsmeisterschaften der Senioren gingen von vier möglichen Titeln bei den Herren gleich drei in den Kreis Coburg (TTC Tiefenlauter, TSV Bad Rodach und TV Coburg-Neuses). Den verbleibenden Meister stellte mit dem TTV 45 Altenkunstadt der Kreis Lichtenfels. Bezirksmeister bei den Damen wurden der TV Konradsreuth (Kreis Hof) und der TSV Teuschnitz (Kreis Kronach).

Herren AK 40
Keine größere Überraschung war, dass unter den sieben qualifizierten Herrenmannschaften der Titelverteidiger TTV 45 Altenkunstadt mit seinen drei Landesligaspielern das Rennen machen würde. In der Gruppe hielt des TTV-Trio Mario Krug, Frank Zeller und Uwe Niewieadomski den TV Ebersdorf (4:0) und den TTC Alexanderhütte (4:1) sowie im Halbfinale den TV Konradsreuth (4:0) deutlich nieder. Das Endspiel gegen die in der 2. Bezirksliga vertretene SpVgg Jahn Forchheim (Oliver Krause, Michael Schürr, Helmut Barth) ging zwar letztlich klar mit 4:1 an Altenkunstadt, doch dauerte diese Auseinandersetzung fast zwei Stunden, in denen es mehrere enge Satzergebnisse gab.

AK 50
Nachdem im vergangenen Jahr der TTC Tiefenlauter "pausiert" hatte, ging er diesmal mit den Bayerligaspielern Reiner Kürschner, Rolf Eberhardt und Jürgen Forkel ins Rennen. Keines der weiteren drei teilnehmenden Teams war in der Lage nur annähernd dem TTC-Trio das Wasser zu reichen. So wurden allesamt, und zwar der TV Gefrees, TV 1886 Ebersdorf/C. und TV Unterwallenstadt, mit 4:0 Spielen und 12:1 Sätzen abgefertigt.

AK 60
Hier sorgte der TSV Bad Rodach (Helmut Florschütz, Konrad Moser, Bernd Kastner) für die Überraschung. Etwas unerwartet hatte sich auch der gastgebende TV Ebersdorf (Bernd Friedel, Lothar Fischer, Klaus Lindner) für das Finale qualifiziert, indem er in der Gruppenphase unter anderem den Vorjahressieger TTC Rugendorf mit 4:3 in die Knie zwang. Es entwickelte sich ein zweistündiges und auf des Messer Schneide stehende Endspiel, bei dem es vor dem letzten Einzel 3:3 stand. So musste die letzte Tagespaarung die Entscheidung bringen, und diese fiel zu Gunsten der Bad Rodacher, indem Konrad Moser nach dem 1:2-Satzrückstand gegen Klaus Lindner den Hebel noch umlegte. Der Überraschungssieger aus der Heilbad-Stadt hatte im Halbfinale den TTC Rugendorf (4:2) ausgeschaltet und in der Gruppe gegen die FT Naila (4.1) und dem Post-SV Lichtenfels (4:2) gewonnen. Ebersdorf verzeichnete in der Gruppe neben den bereits erwähnten Sieg gegen Rugendorf noch ein klares 4:0 gegen den FC Nordhalben. Im Halbfinale versetzte Ebersdorf der FT Naila mit 4:2 das Aus.

AK 70
Da nur zwei Mannschaften an den Start gingen, war das Treffen zwischen dem TV Coburg-Neuses und der FT Naila zugleich das Endspiel. Wie im Vorjahr so behielt auch diesmal Coburg die Oberhand (4:1).

Damen AK 40
Unter den drei teilnehmenden Duos dominierten vom TV Konradsreuth die Landesliga-Spitzenspielerin Stefanie Voigt und die Landesliga-Ersatzspielerin Heike Müller jeweils mit 3:0. Der TSV Teuschnitz (Elke Jakob und Susanne Jakob) bezwang den TTC Scherer & Trier Michelau mit 3:0 und wurde Zweiter.

AK 50
Bei den Seniorinnen 50 ließ das vom FC Nordhalben zum TSV Teuschnitz gewechselte Paar Gisela Hable und Anita Beetz nichts anbrennen (6:0 Punkte/9:2 Sätze). Es folgten der TTV Altenkunstadt mit Irne Zöcklien und Conny Gebert-Scholl (4:2/7:3) vor dem TV Ebersdorf (2:4/3:6) und dem TSV Bad Rodach (0:6/1:9). Die Turnierleitung lag in den bewährten Händen des Bezirksseniorenfachwartes Günter Zech aus Kulmbach.

Text und Bilder: Hans Franz

Herren 50-Gewinner TTC Tiefenlauter mit (von links) Rolf Eberhardt, Reiner Kürschner und Jürgen Forkel.
Überraschungssieger der Herren 60 ist der TSV Bad Rodach mit Helmut Florschütz, Konrad Moser und Bernd Kastner.
Hans Lien vom TV Coburg-Neuses nimmt den Gewinnerpokal der Herren 70 vom Bezirksvorsitzenden Hartmut Müller in Empfang. Neben Lien gehörten zum Siegerteam noch Volker Backhaus und Kurt Neubauer.
Bei den Damen der AK 40 siegte der TV Konradsreuth mit Heike Müller (Zweite von links) und Stefanie Voigt. Mit im Bild Bezirksvorsitzender Hartmut Müller und Bezirksseniorenfachwart Günter Zech (rechts).
Damen-Gewinner der AK 50 waren Gisela Hable (Zweite von links) und Anita Beetz vom TSV Teuschnitz. Mit im Bild Mit im Bild Bezirksvorsitzender Hartmut Müller (links) und Bezirksseniorenfachwart Günter Zech.

Aktuelle Beiträge

Einzelsport Jugend

2.BBRLT der Schüler A West und Ost

Heute fanden in Thann ( Haarbrücken ) und Rugendorf die beiden Halbbezirksturniere statt...                                                         Zu den Ergebnissen !!

Vereinsservice

mini-Meisterschaft in der Kordigasthalle in Altenkunstadt

Altenkunstadt:Es war eine Freude, die jungen Tischtennistalente in der Altenkunstadter Kordigasthalle zuzusehen, wie sie bei der oberfränkischen mini-Meisterschaft mit großen Elan um Punkte und Platzierungen an 14 Tischen spielten und kämpften. So...

Einzelsport Jugend

2.BBRLT der Jugend und Schüler B West und Ost

Die Ergebnisse der 2.BBRLT der Jugend und Schüler B aus dem Westen und Osten sind Online.                   Hier gehts zu den Ergebnissen