Zum Inhalt springen

Bezirkseinzelmeisterschaften in Altenkunstadt

Die besten der A-Klasse. Von links: Turnierleiter Hans-Albert Braemer, Marco Zeulner (FC Bayreuth), Markus Drotleff (TTC Creußen), Christoph Teille (TS Kronach, Dimytro Nazaryschyn (TS Kronach), Christian Fredrich (DJK-SV Eggolsheim), Jonas Schlegel (TTC Stammbach), Ralph Kepic (SC Kemmern), Bezirksvorsitzender Hartmut Müller und Herbert Gillig vom ausrichtenden TTV 45 Altenkunstadt.

Altenkunstadt – 104 Herren und 16 Damen beteiligten sich an den diesjährigen oberfränkischen Tischtennis-Bezirkseinzelmeisterschaften in der Kordigasthalle in Altenkunstadt. Aufgrund der im nächsten Jahr greifenden Verbands-Strukturreform wird es wohl der letzte Wettbewerb dieser Art gewesen sein. Obwohl nahezu die gesamte oberfränkische Spitzenklasse fehlte, wurde spannender und guter TT-Sport geboten. Eine deftige Überraschung gab es in der Königsdisziplin (A-Klasse), wo unter den 22 Startern nicht einer der höher eingestuften Akteure Titelträger wurde, sondern Ralph Kepic vom 3. Bezirksligisten SC Kemmern. Er hielt im Finale Dimytro Nazaryschyn vom Oberfrankenligisten TS Kronach nieder. Einmal hievte sich Nazaryschyn aber trotzdem auf den Thron, und zwar im Doppel mit seinem Mannschaftskameraden Christoph Teille. Unter den fünf Damen der A-Klasse machte Natalie Drescher vom TSV Unterlauter das Rennen.

Die meisten Teilnehmer (32) wurden in der B-Klasse registriert. Hier siegte Clemens Haake vom TSV Unterlauter (2. Bezirksliga). Er drehte im Endspiel gegen Thomas Förtsch (TTC Tüschnitz) nach 1:2-Satzrückstand den Spieß noch um. Im Doppel behielt der noch Jugendliche Max Keller zusammen mit Thomas Florschütz (beide TSV Unterlauter) die Oberhand gegen die Tüschnitzer Formation Michael Weiß/Thomas Försch. Bei den nur drei B-Klassen-Damen blieb Liu Siaojiao (FC Eintracht Bamberg) ungeschlagen.

Garde noch mit 13:11 im Entscheidungssatz sicherte sich unter den 27 C-Klassisten Andreas Kawan (TV Ebern) gegen Sebastian Wölfel (SF Gefrees) den ersten Platz.

Nichts anbrennen ließ das Doppel Tim Brasch/Martin Christoph (TSV Unterlauter/Post-SV Bamberg). Bei den acht Damen siegte Helena Ludwig vom SV Fischbach im Einzel und im Doppel (mit Corina Wachter/TTC Tüschnitz).

Zu einer klaren Angelegenheit wurde das Endspiel der D-Klasse (23 Teilnehmer) für Sebastian Lowak (SV Marlesreuth) gegen Dieter Gawert (TTC Tüschnitz). Den Doppelwettbewerb gewannen Udo Fischer (TTC Mannsgereuth) und Detlef Limbach (TTC Mainleus).

 

Als Ausrichter fungierte der TTV 45 Altenkunstadt. Die Turnierleitung lag in den Händen des stellvertretende Bezirksvorsitzenden Hans-Albert Braemer (TTC Tiefenlauter). Die Siegerehrungen nahmen TTV-Vorsitzender Herbert Gillig und Bezirksvorsitzender Hartmut Müller aus Lichtenfels vor.

 A-Klasse

In der A-Klasse zogen als ungeschlagene Gruppen-Erste Marco Zirkel (1. FC Bayreuth) und Markus Drotleff (TTC Creußen) in die Endrunde der zwölf Besten ein. Allerdings scheiterte hier Drotleff gleich in seiner ersten Begegnung und Zirkel am späteren Dritten Christoph Teille vom Oberfrankenligisten TS Kronach. Als Gruppen-Zweiter schaffte Marco Zeulner (TV Schwürbitz) das Hauptfeld. Trotz Gewinn des ersten Satzes machte ihn Fabian Markert vom Landesligisten TSV Untersiemau noch einen Strich durch die Rechnung. Da Gerald Nidetzky (TTC Burgkunstadt) unter anderem im fünften Satz gegen den späteren Vizemeister und Ex-Schmeilsdorfer Nazaryschyn das Nachsehen hatte, musste er sich mit dem unliebsamen dritten Gruppenplatz zufrieden geben. Auch im Doppel traf Nidetzky (mit Marco Zirkel) auf Nazaryschyn und dessen Partner Teille. Zwar unterlagen Nidetzky und Zirkel, da dies aber im Halbfinale war, gab es noch „Bronze“. Sogar ins Endspiel hievten sich Markus Drotleff und Marco Zeulner. Sie brachten zwar das Duo Nazaryschyn/Teille mehrmals in Bedrängnis, konnten es aber nicht aus den Angeln heben (9:11, 8:11, 11:7, 10:12).  

Bei den Damen hielt Lisa Feiler (TV Oberwallenstadt) zwar die Siegerin Natalie Drescher (TSV Unterlauter) und Karin Wiedholz (TTC Stammbach) nieder, da sie aber auch zweimal auf der Strecke blieb, hatte sie zusammen mit Wiedholz 2:2 Punkte. Wiedholz hatte mit 9:7 gegenüber 9:9 das bessere Satzverhältnis, sodass Feiler „nur“ auf dem dritten Platz landete. Als Duo bestieg aber Feiler zusammen mit Annika Oberender (TTC Tiefenlauter) den Thron und wurde so Doppel-Bezirksmeisterin.

B-Klasse

Die B-Klassisten Sven Meußer (TV Schwürbitz) und Michael Altkofer (TTC Creußen) schafften als Gruppensieger und Thomas Förtsch sowie Michael Weiß (beide TTC Tüschnitz) als Gruppen-Zweite die Hauptrunde. Hier kämpfte sich Förtsch bis ins Finale vor. Trotz einer 2:1-Satzführung musste er aber gegen Clemens Haake (TSV Unterlauter) Federn lassen. Für Meußer und Weiß kam gleich im ersten Treffen das Aus, für Altkofer im Viertelfinale (5. Platz). Ein weiteres Mal gab es für Förtsch „Silber“, und zwar im Doppel zusammen mit seinen Mannschaftskameraden Weiß. Im Halbfinale hatten beide das Creußener Duo Altkofer/Daniel Geßenich auf die Verliererstraße geschickt.

Unter den drei Damen reichte Melanie Imhof (TV Schwürbitz) ein Sieg gegen Conny Gebert-Scholl (TTV 45 Altenkunstadt) um Vizemeisterin zu werden. Der erste Platz ging an eine Bambergerin.

C-Klasse

Mit starken Auftritten in der Gruppe erreichten Reinhold Rommel und Thomas Herold (beide TTV 45 Altenkunstadt), Stefan Benker (ATS Kulmbach), Josef Marschalek (TV Unterwallenstadt), Matthias Höger sowie Nico Hopf (beide TTC Creußen) das Feld der 16 Besten. Doch nur Höger und Marschalek kamen eine Runde weiter. Im Doppel gab es den fünften Platz für die Formationen Höger/Hopf. Noch besser lief es für das Duo Benker/Rudolf Böhm (ATS Kulmbach), das im Halbfinale erst gegen das Siegerpaar Brasch/Christoph (TSV Unterlauter/Post-SV Bamberg) den Kürzeren zog. Einen Bezirkstitel im Doppel gab es für Corina Wachter vom TTC Tüschnitz (mit Helena Ludwig/SV Fischbach).

D-Klasse

In der D-Klasse schafften als Gruppensieger Detlef Limbach (TTC Mainleus), Philipp Weiß und Dieter Gawert (beide TTC Tüschnitz) sowie Ralf Müller (ATS Kulmbach) den Sprung in das Feld der zwölf Besten. Weiß, Limbach und Müller drangen bis ins Viertelfinale vor (5. Platz). Dieter Gawert kämpfte sich sogar bis ins Finale vor. Hier musste er aber gegen den Marlesreuther Sebastian Lowak passen. Als Gruppen-Zweite waren noch Helmut Röhrich (TTC Mainleus) und Wolfgang Kutschka (TTV 45 Altenkunstadt) ins Hauptfeld mit aufgerückt. Allerdings gab es für beide hier kein Weiterkommen. hf / Hans Franz

 

Bezirkseinzelmeisterschaften 2017 in Altenkunstadt

Aus der Ergebnisliste

A-Klasse

Herren

Einzel: 1. Ralph Kepic (SC Kemmern), 2. Dimytro Nazaryschyn (TS Kronach), 3. Christian Fredrich (SV-DJK Eggolsheim) und Christoph Teille (TS Kronach).

Doppel: 1. D. Nazaryschyn/C. Teille (TS Kronach), 2. Markus Drotlef/Marco Zeulner (TTC Creußen/TV Schwürbitz), 3. Gerald Nidetzky/Marco Zirkel ((TTC Burgkunstadt/FC Bayeuth) und Jonas Schlegel/Tom Schwach (TTC Stammbach/TSV Hof).

Damen:

Einzel: 1. Natalie Drescher (TSV Unterlauter), 2. Karin Wiedholz (TTC Stammbach), 3. Lisa Feiler (TV Oberwallenstadt).  

Doppel: 1. L. Feiler/Annika Oberender (TV Oberwallenstadt/TTC Tiefenlauter), 2. N. Drescher/Corinna  Weidemüller (TSV Unterlauter).

B-Klasse:

Herren:

Einzel: 1. Clemens Haake (TSV Unterlauter), 2. Thomas Förtsch (TTC Tüschnitz), 3. Lukas Stang (TSV Unterlauter) und Michael Neubauer (TSV Windheim).

Doppel: 1. Max Keller/Thomas Florschütz (TSV Unterlauter), 2. Michael Weiß/T. Förtsch (TTC Tüschnitz), 3. Lothar Fischer/Werner Quaschigroch (TV Ebersdorf) und Michael Altkofer/Daniel Geßenich (TTC Creußen).

Damen:

Einzel: 1. Liu Siaojiao (FC Einrchts Bamberg), 2. Melanie Imhof (TV Schwürbitz), 3. Conny Gebert-Scholl (TTV 45 Altenkunstadt).

C-Klasse:

Herren:

Einzel: 1. Andreas Kawan (TV Ebern), 2. Sebastian Woelfel (SF Gefrees), 3. Daniel Knaus (TSV Untersiemau) und Tobias Polster (SV Glückauf Pegnitz).

Doppel: 1. Tim Brasch/Martin Christoph (TSV Unterlauter/Post-SV Bamberg), 2. Sascha von Berg/Oliver Voll (TSV Bad Rodach/DJK-Teutonia Gaustadt), 3. Stefan Benker/Rudolf Böhm (ATS Kulmbach) und Winfried Reier/Yannik Eichelsdörfer (FC Wacker Haig/Post-SV Bamberg).

Damen:

Einzel: 1. Helena Ludwig (SV Fischbach), 2. Julia Mennert (TV Ebersdorf) 3. Corina Wachter (TTC Tüschnitz) und Sabrina Linzer (SV Pettstadt)

Doppel: 1. H. Ludwig/C. Wachter (SV Fischbach/TTC Tüschnitz), 2. Gabriele Ponsel/S. Linzer (TV Ebersdorf/SV Pettstadt).

D-Klasse:

Herren:

Einzel: 1. Sebastian Lowak (SV Marlesreuth), 2. Dieter Gawert (TTC Tüschnitz), 3. Michael Kormann (SV Glückauf Pegnitz) und Dirk Fandre ((DJK-Teutonia Gaustadt).

Doppel: 1. Udo Fischer/Detlef Limbach (TTC Mannsgereuth/TTC Mainleus) 2. Florian Hess/Helmut Röhrich (FC Burk/TTC Mainleus), 3. M. Kormann/Wolfgang Kutschka (SV Pegnitz/TTV 45 Altenkunstadt) und Philipp Weiß/D. Gawert (TTC Tüschnitz).

 

hf / Hans Franz

Die besten der C-Klasse. Von links: Rudolf Böhm und Stefan Benker vom ATS Kulmbach (3. Platz im Doppel), Tim Brasch (TSV Unterlauter), Sascha von Berg (TSV Bad Rodach), Oliver Voll (DJK Gaustadt), Daniel Knaus (TSV Untersiemau), Tobias Polster (SV Pegnitz), Sebastian Wölfel (SF Gefrees) und Andreas Kawan (TV Ebern).
Lisa Feiler vom TV Oberwallenstadt. Bezirksmeisterin im Doppel, 3. Platz im Einzel.
Thomas Förtsch vom TTC Tüschnitz. Jeweils Bezirks-Vizemeister im Einzel und Doppel der B-Klasse.
Corina Wachter vom TTC Tüschnitz (links) und Helena Ludwig vom SV Fischbach: Bezirksmeister im Doppel der C-Klasse. Fotos: Hans Franz